finanzmining.de

Cashbuzz FAQ

Cashbuzz Logo

FAQ

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zu Cashbuzz. Wir erweitern die FAQ ständig. Falls Sie Fragen haben, die hier nicht beantwortet werden, zögern Sie bitte nicht, uns eine Email an service@cashbuzz.io zu senden.

Allgemeine Hinweise

Bitte senden Sie Ihre Anfrage ausschließlich an die E-Mail-Adresse unseres Services service@cashbuzz.io, da wir keinen telefonischen Support anbieten.

Verknüpfen von Bankkonten und Depots

Bitte befolgen Sie die Hinweise genau, die Ihnen bei der Bankverknüpfung im Banken-Eingabefenster gegeben werden. Gab es hierbei eventuell Eingabefehler? Wir empfehlen außerdem, die Option PIN speichern anzuklicken, damit der Bankabruf und die Synchronisation richtig funktionieren.

Seit Mitte September 2019 ist es außerdem notwendig, sich mit einem zweiten Faktor zu identifizieren. Bitte befolgen Sie auch die Hinweise dazu genau. Manchmal erhalten Sie dazu eine TAN auf Ihr Mobiltelefon, oder Sie müssen zur Freigabe eine zusätzliche App Ihrer Bank nutzen. Sollten Sie eine TAN erhalten, muss diese ebenfalls korrekt eingegeben werden.

Hinweis: Bei manchen Banken ist es darüber hinaus notwendig, den Zugriff autorisierter Drittdienstleister manuell freizuschalten oder im Online-Banking zu aktivieren. Hinweis: Wir sind selbstverständlich konform zur entsprechenden PSD2-Regulierung und nutzen für die Kontoverbindung den Kontozugriffsdienst finAPI, der von den Aufsichtsbehörden zugelassen ist.

Sollten Sie all dies korrekt gemacht und eingegeben haben, kann die Fehlermeldung der Bank Aufschluss geben, die Sie im Fall einer fehlgeschlagenen Verknüpfung angezeigt erhalten sollten.

Falls Sie weiterhin Probleme haben, zögern Sie bitte nicht, uns eine Email an service@cashbuzz.io zu senden. Wir helfen Ihnen gerne!

Seit Mitte September 2019 ist es außerdem notwendig, sich mit einem zweiten Faktor zu identifizieren. Je nachdem, welches Verfahren Sie hierzu ausgewählt haben, erhalten Sie dazu dazu entweder eine TAN auf Ihr Mobiltelefon, oder Sie nutzen Ihre VR-SecureGo-App dazu.

Sollten Sie all dies korrekt gemacht und eingegeben haben, kann die Fehlermeldung der Bank Aufschluss geben, die Sie im Fall einer fehlgeschlagenen Verknüpfung angezeigt erhalten sollten.

Leider gibt es momentan darüber hinaus einige Banken, für die der technische Zugriff seit Mitte September 2019 nicht stabil läuft bzw. nicht korrekt unterstützt wird. Wir arbeiten daran, dies zu beheben, haben jedoch nur begrenzt Einfluss – das ursächliche Problem liegt dann bei Ihrer Bank. Bitte kontaktieren Sie uns trotzdem, damit wir solche Probleme verfolgen und möglichst auch beheben können.

Falls Sie weiterhin Probleme haben, zögern Sie bitte nicht, uns eine Email an service@cashbuzz.io zu senden. Wir helfen Ihnen gerne!

Dass die Verknüpfung abgebrochen ist, können Sie daran ersehen, dass in den Verknüpfungsdetails zu dieser Bank der Status nicht “aktuell” ist bzw. der letzte erfolgreiche Abgleichversuch einige Zeit zurückliegt. In diesem Fall ist es erforderlich, den Abgleich mittels der Aktion “Neu abgleichen” neu zu starten. Bitte beachten Sie, dass es in Abhängigkeit vom gewählten bzw. dem von der Bank zugelassenen Verbindungstyp generell nicht zu automatischen Abgleichen kommt und Sie immer wieder neue Abgleiche starten müssen. Das gilt zum Beispiel für alle Verbindungen mit Verbindungstyp “FinTS” bzw. “FinTS_SERVER”.

Haben Sie bei der Bankverknüpfung im Banken-Eingabefenster die VR-Kennung sowie die PIN richtig eingegeben? Wir empfehlen außerdem, die Option PIN speichern anzuklicken, damit der Bankabruf und die Synchronisation richtig funktionieren.

Seit Mitte September 2019 ist es außerdem notwendig, sich mit einem zweiten Faktor zu identifizieren. Je nachdem, welches Verfahren Sie hierzu ausgewählt haben, erhalten Sie dazu dazu entweder eine TAN auf Ihr Mobiltelefon, oder Sie nutzen Ihre VR-SecureGo-App dazu.

Sollten Sie all dies korrekt gemacht und eingegeben haben, kann die Fehlermeldung der Bank Aufschluss geben, die Sie im Fall einer fehlgeschlagenen Verknüpfung angezeigt erhalten sollten.

Falls Sie weiterhin Probleme haben, zögern Sie bitte nicht, uns eine Email an service@cashbuzz.io zu senden. Wir helfen Ihnen gerne!

Sofern die Meldung erscheint, dass “Ihr Bankkonto mit dieser Zugriffsmethode nicht verknüpft werden konnte”, müssen Sie zunächst in Ihrem Online Banking den Zugriff auf Ihre Konten durch Drittdienstleister freischalten lassen. Der von uns genutzte und vom BaFIn lizensierte und überwachte Dienst ist dabei “finAPI”.

Bei Verknüpfung mit der Consorsbank führen Sie folgende Schritte durch:

  • Sie werden zunächst auf die Consorsbank weitergeleitet. Akzeptieren Sie dort bitte die Cookies.
  • Danach melden Sie sich an wie im Consors-Banking gewohnt.
  • Es erscheint die “Anfrage Kontoinformation”. Hier müssen Sie für das Verrechnungskonto alle drei Kästchen anklicken, damit die Verknüpfung funktioniert: Kästchen links, Kästchen “Kontostand” und Kästchen “Kontoumsätze”.
  • Nach Betätigen von “Weiter” generieren Sie eine TAN, geben diese ein und betätigen “Weiter”.
  • Die Seite meldet Ihnen, ob Ihre Verknüpfung erfolgreich war.
  • Im Reiter der Cashbuzz-Webapp warten Sie, bis es weiter geht. Es kann mehrere Minuten dauern, bis die Buchungen gelesen, analysiert und aufbereitet sind. Bitte haben Sie solange Geduld.
  • Sobald alles fertig ist, ist Ihr Konto verknüpft und Sie haben aktuelle Sichten in Ihrem Webapp-Cockpit.
In “Bankkonten” können Sie für verknüpfte Bankkonten zusätzlich Depots verknüpfen. Bitte wählen Sie diese Option. Hinweis: Diese Option ist derzeit nur für die Browserapplikation https://app.cashbuzz.io verfügbar. Sollten Sie bisher die App verwendet haben, können Sie die dort verwendeten Anmeldedaten einfach auch in der Browserapplikation nutzen.

Verknüpfungen werden im Regelfall bankseitig 3 Monate nach der Verknüpfung unterbrochen. Dies dient Ihrer Sicherheit. In einigen Fällen kann die Verknüpfung seitens der Bank aber auch früher unterbrochen werden, sei dies wegen erhöhter Sicherheitseinstellungen der Bank oder weil ein technischer Synchronisationsfehler aufgetreten ist.

In diesem Fall ist es erforderlich, die Verknüpfung im Menü Bankkonten mittels der Aktion „Konto neu abgleichen“ fortzusetzen. In seltenen Fällen kann es leider passieren, dass dies nicht mehr möglich ist, weil die Bank den Neuabgleich nicht akzeptiert. Dann müssen Sie die Bankverknüpfung löschen und danach eine Neuverknüpfung zu dieser Bank durchführen.

Sind Sie sicher, dass das Konto erfolgreich verknüpft werden konnte? Schauen Sie zur Sicherheit noch einmal, ob das Bankkonto im Menü Bankkonten aufgeführt ist. Falls nicht, versuchen Sie die Bankverknüpfung bitte noch einmal.

Sofern ein Konto verknüpft ist: Befinden sich Buchungen auf dem Konto bzw. konnten diese Buchungen eingelesen werden? Das sehen Sie am einfachsten, indem Sie im Menü Buchungen schauen, welche bisherigen Buchungen das System lesen konnte.

Beachten Sie bitte außerdem die Statusanzeige, die immer wieder am oberen Rand des Bildschirms auftaucht, wenn es Buchungen gibt, diese aber erst noch analysiert werden müssen. In diesem Fall können einzelne Darstellungen – zum Beispiel die Liquiditätsübersicht oder die Kennzahlen-Kärtchen – eventuell noch kurze Zeit leer sein. Klicken Sie dann auf den Menüs hin und her, um eine aktualisierte Anzeige zu erhalten.

Falls Sie weiterhin Probleme haben, zögern Sie bitte nicht, uns eine Email an service@cashbuzz.io zu senden. Wir helfen Ihnen gerne!

Diese Meldung kann erscheinen, sofern Sie den Virenscanner Bitdefender verwenden. Bitte versuchen Sie dann, im Virenscanner Ausnahmeregeln für die Webadressen app.cashbuzz.io und live.finapi.io (das ist unser Kontozugriffsdienstleister) zu konfigurieren. Oder Sie versuchen es alternativ mit einem Gerät, auf dem ein anderer Virenscanner läuft.

Cashbacks und Trades (HVB onemarkets cashback trading)

Das liegt daran, dass Cashbuzz im Hintergrund nach Cashbacks sucht. Nach Verbindung einer Bank oder auch bei neuen Trade-Buchungen bei Ihrem Broker kann es daher bis zu 24 Stunden dauern, bis die entsprechenden Cashbacks angezeigt werden. Falls Sie Cashbacks vermissen sollten, empfehlen wir Ihnen daher, erst einmal bis zum nächsten Tag zu warten. Bitte beachten Sie, dass wir im Normalfall nur bis zu drei Monate zurückreichende Trades sehen können, und dass Trades vor dem 15. September 2019 nicht berücksichtigt werden können. Außerdem gelten die Bedingungen und Konditionen von HVB onemarkets zum Cashback Trading, z.B. über das Mindest-Ordervolumen etc. Für Trades, die die Bedingungen nicht erfüllen, wird kein Cashback angezeigt.
Je nachdem, welche Art von Verbindung zu Ihrer Bank oder Ihrem Broker aufgebaut werden kann, können wir Ihr Konto möglicherweise nicht automatisch synchronisieren. Sie können den Synchronisations-Status für jede verbundene Bank jederzeit über die Banken-Übersicht (über das Banken-Icon erreichbar) und die Details dazu einsehen. Dort können Sie eine Bankverbindung auch neu aufbauen und synchronisieren. Bitte beachten Sie, dass wir im Normalfall nur bis zu drei Monate zurückreichende Trades sehen können, und dass Trades vor dem 15. September 2019 nicht berücksichtigt werden können. Außerdem gelten die Bedingungen und Konditionen von HVB onemarkets zum Cashback Trading, z.B. über das Mindest-Ordervolumen etc. Für Trades, die die Bedingungen nicht erfüllen, wird kein Cashback angezeigt.
Cashbacks durchlaufen einen Freigabe- und Auszahlungsprozess, bis sie auf Ihrem Konto sind. Den genauen Stand der Freigabe bzw. Auszahlung können Sie für jeden Cashback im Hauptbildschirm in der Auswahl “Eingelöst” einsehen.
Cashbacks erhalten Sie für Trades von HVB onemarkets Produkten mit bestimmten Randbedingungen. Zum Beispiel gelten nur Trades bis 90 Tage vor App-Nutzung, frühestens jedoch ab Anmeldedatum bei der App. Es gilt weiterhin ein Limit von 1.000€ pro Monat für Cashbacks aufgrund von Trades. Die Cashback-Höhe pro Trade ist abhängig von Broker, Ordergebühren und ggf. Sonderkonditionen des Trades. Die Cashbacks sind generell eine freiwillige Marketing-Leistung.
Cashbacks werden nicht oder nur mit kleineren Beträgen genehmigt, wenn Sie Limite überschritten haben oder Sondervereinbarungen zu Trading-Gebühren mit Brokern haben.

KMU-Cockpit

Die Liquiditätsprognose und die Kennzahlen für die Zukunft beruhen auf einer Analyse der Buchungen. Das System ermittelt dazu regelmäßige Zahlungen von und zu Geschäftspartnern, Zahlungsverpflichtungen (z.B. Verträge) und vieles mehr.

Damit diese Berechnungen genau sind, sollten Sie alle Ihre Geschäftskonten verknüpfen, die Sie nutzen. Die Berechnungen werden außerdem umso genauer, je länger Sie das System nutzen.

Sollten Sie Unstimmigkeiten oder Fehler bei den Berechnungen oder der Einordnung von Kunden oder Lieferanten feststellen, können Sie uns jederzeit informieren. Kein System ist perfekt, wir wollen uns ständig verbessern. Zögern Sie dann bitte nicht, uns eine Email an service@cashbuzz.io zu senden.

Die Liquiditätsprognose beruht auf der Analyse der Zahlungen von und zu Ihren Geschäftspartnern. Daher ist es sinnvoll, dass Sie alle Ihre Geschäftskonten verknüpfen, damit die Berechnungsgrundlage vollständig ist.

Wenn Sie eine Zahlung eines Geschäftspartners in der Zukunft erwarten, mit diesem Partner aber ansonsten keine regelmäßigen Zahlungen austauschen, kann es sein, dass diese Zahlung in der Prognose nicht berücksichtigt wurde. Daher tauchen künftige Umsätze neu gewonnener Geschäftspartner momentan nicht auf. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihre Ausgangsrechnungen in das System hochzuladen bzw. künftige Umsätze manuell einzupflegen. Sollten Sie an diesen Funktionen interessiert sein, zögern Sie bitte nicht, uns eine Email an service@cashbuzz.io zu senden, damit wir Sie freischalten können.